sternenfair Milch

Milch für die Vaterstettener Tafel

06.06.2017 –

 Einem Aberglauben zufolge gilt die Zahl 13 nicht gerade als Glücksbringer und wird deshalb gerne gemieden. Der Manfred-und-Ute-Schmidt-Sozialstiftung Vaterstetten blieb und bleibt indes keine andere Wahl: Nach ihrer erfolgreichen 12. Aktion im Herbst 2016 folgt zwangsläufig die Nummer 13, die erfreulicherweise aber keineswegs Unglück, sondern rundum Zufriedenheit und auch ein wenig Glück bei allen Beteiligten auslöste.

So konnten der langjährige Gemeinderat Manfred Schmidt und seine Ehefrau Ute als Stifter-Ehepaar im Rahmen ihrer traditionellen Frühjahrs-Doppelzweckaktion erneut 30 prall gefüllte Lebensmittel-Taschen für die Bedürftigen der „Vaterstettener Tafel" zur Verfügung stellen.

In halbjährlichen Abständen spenden die Stifter schon seit Jahren auf diese Weise wertvolle und meist ökologisch erzeugte Lebensmittel aus der Region der Vaterstettener Nachbarschaftshilfe als Trägerin der „Tafel". Deren langjähriger Vorsitzende und frühere erste Bürgermeister der Nachbar-Gemeinde Zorneding, Franz Pfluger, stellte das in seiner kurzen Dankesrede auch gebührend heraus.

Zusätzlichen Anlass hierfür bot ihm der gleichzeitig bei derselben Veranstaltung abgeschlossene neuerliche Milchliefervertrag mit der MVS Milchvermarktungs-GmbH, Pfaffing über insgesamt 2.000 Liter sternenfair-Milch zu kostendeckenden Erzeugerpreisen, die der Hergoldinger Milchbauer Walter Unkelbach in jeweils wöchentlichen oder vierzehntägigen Teilmengen anliefert.

Vorsitzendem Manfred Schmidt zufolge will seine Stiftung damit einerseits die komplette Milchversorgung der Vaterstettener Tafel bis zum Jahresende 2018 sicher-stellen und gleichzeitig einen deutlich symbolischen Beitrag zur Förderung der heimischen Milchwirtschaft leisten, die dem Erzeuger einen auskömmlichen Preis garantiert.

Beabsichtigt ist – unter Finanzvorbehalt – die Fortsetzung dieser – so Schmidt wörtlich - „kombinierten agro-sozialen Lokalpolitik" über das Jahr 2018 hinaus, so dass im Jubiläumsjahr 2018/19 – die Stiftung feiert dann ihr 20-jähriges Bestehen – voraussichtlich die „10.000-Liter-Marke" mit der Familie Unkelbach erreicht werden wird.

Ins Leben gerufen hat die Stiftung diese Doppelzweck-Aktionen mit dem Starter-Frühstück für bedürftige Schüler im Oktober 2009 mit Befristung bis zum Schuljahresende 2010 und im selben Jahr mit einer 4000-Liter-Faire-Milch-Spende vom heimischen Erzeuger Walter Unkelbach (Hergolding) für die Tafel-Berechtigten fortgesetzt.

Als überzeugte Anhänger der regionalen bäuerlichen Landwirtschaft geht es dem Stifter-Ehepaar auch darum, immer wieder die Erzeuger hochwertiger heimischer Lebensmittel auf diese Weise zumindest symbolisch zu unterstützen.

Auf höchst vorbildliche Weise, wie wir finden! Herzlichen Dank dafür!

 

Quelle Text und Bild: Manfred Schmidt

Das Foto zeigt Elisabeth Hainzl (MVS) und Manfred Schmidt bei der Vertragsunterzeichnung über weitere 2.000 Liter sternenfair-Milch.