sternenfair Milch

Wiesenmeisterschaft - "Der größte Sieger ist unsere Heimat"

05.07.2017 –

 Bereits zum 9. Mal fand in diesem Jahr die "Wiesenmeisterschaft" in Bayern statt. Mit diesem Wettbewerb wollen der BUND Naturschutz und die LfL (Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft) die Leistungen der Landwirte, die artenreiche Wiesen erhalten und in ihrem landwirtschaftlichen Betriebskreislauf nutzen, würdigen.

Es freut uns ganz besonders, dass eine prämierte Wiese von unserem Milchlieferanten Georg Reiter aus Reichersbeuern stammt, der nun am vergangenen Montag ausgezeichnet wurde. Ganze 60 krautige Arten fand die Jury bei der Bewertung der Fläche vor Ort. Die "Radlwies" im Allgau beherbergt auch viele seltene und gefährdete Arten, z.B. die Schwarzwurzel, Buschnelke, Färberscharte, den großköpfigen Pippau und Ginsterarten. Auch Ertrag und wirtschaftliche Verwertung wurden von der Jury positiv bewertet: Georg Reiter mäht die Fläche nur einmal im Jahr ca. Ende Juli und füttert das gesamte Heu an Kühe und Jungvieh.

Biodiversität, Bodenschutz, Grundwasserschutz, attraktive Landschaft: Das alles erreicht man durch nachhaltige Pflege von gesundem, artenreichem Grünland.

"Der größte Sieger dabei ist unsere Heimat", schloss Hubert Bittlmayer, Amtschef Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, sein Grußwort. Dem können wir nur zustimmen, gratulieren herzlich den Siegern und sind stolz, dass eines der "sternenfair"-Umweltprojekte prämiert wurde!

Die Pflege eines Umweltprojektes ist seit Beginn Teil der Kriterien im sternenfair-Konzept. Die Vorstellung unserer Milchbauern zeigt, welche weiteren Naturschätze dadurch erhalten werden.

In den kommenden Tagen finden Sie weitere Fotos zur festlichen Veranstaltung und der prämierten Wiese auf unserer Facebook-Seite.

(Auf dem Foto: Georg Reiter neben Jakob Niedermaier, Geschäftsführer der MVS (vorne stehend dritter und vierter von links) mit den Gastgebern und Verantwortlichen der Wiesenmeisterschaft)