sternenfair Milch

Familie Euler
36318 Schwalmtal-Rainrod, Hessen

Seit 1860 ist der Hof der Milcherzeuger in Familienbesitz, bereits in der 5. Generation. Neben Betriebsleiter Hans-Juergen Euler arbeiten seine Mutter, seine Ehefrau sowie zwei Aushilfskräfte mit. Auf rund 70 ha Fläche sind 62 Milchkühe zu versorgen. „Mir gefällt die Selbständigkeit, das Arbeiten in der Natur und natürlich der Umgang mit den Tieren“, erklärt Euler seine Motivation, in der Landwirtschaft tätig zu sein.

Warum machen Sie bei sternenfair mit?

„Seit mehreren Jahren setze ich gentechnikfreie Futtermittel ein und freue mich über die Möglichkeit, diese wertvolle Milch zu einem gerechten Preis zu vermarkten. Auch gefällt mir, dass die Vermarktung selbst von Bauern in die Hand genommen wird und dass kurze Transportwege angestrebt werden. Das Konzept der artgerechten Fütterung entspricht ebenfalls meiner Auffassung.“

Umweltprojekt

Neben mehreren Streuobstwiesen haben die Eulers diverse Feuchtholzinseln auf einigen Wiesen, die als ideale Brutstätte für Vögel dienen. Auf einem großen angelegten Teich schwimmen außerdem Enten und Gänse. Besonders spannend ist das GEH-ARCHE-Konzept: Die Familie engagiert sich für Haustierrassen, die vom Aussterben bedroht sind (z. B. Ostfriesische Möwen (Hühner), Deutsche Schwarzbunte Niederungs-Rinder etc.). Doch damit nicht genug: Die Hühner auf dem Eulerschen Hof bewohnen ein „Biotop“ und Kühe sowie Jungvieh genießen regelmäßigen Weidegang. Zudem wird das Grünland nur mit wirtschaftseigenem Dünger gedüngt.

Sonstiges

Auch das Hobby des Betriebsleiters hat mit seinem Beruf zu tun: er ist Vorsitzender des Rindervereins West für das Deutsche Schwarzbunte Niederungsrind sowie Rinderkoordinator in der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen (GEH). Wen wundert es, dass man in der Bibliothek der Familie viel antiquarische Bücher über Rinderzucht findet?

Website des Betriebs: http://www.hof-euler.de