sternenfair Milch

Familie Horrichs
52156 Monschau,

1955 legten die Eltern den Grundstein für den Hof, indem sie vier Kühe und einige Schweine hielten. Der Betrieb wurde stetig erweitert und auf Milchkühe spezialisiert. 1984 übernahm der jetzige Betriebsleiter Bruno Horrichs den Hof und führt ihn seither mit seiner Frau zusammen. "Schon früh wurde mir klar, dass Landwirt der drittwichtigste Beruf nach Arzt und Feuerwehrmann ist. Die hohe Verantwortung für Natur, Tier und Umwelt reizt mich zunehmend", beschreibt Bruno Horrichs die Leidenschaft für seinen Beruf.

Warum machen Sie bei sternenfair mit?

"Für uns gehört die Sonne in die Milch - die Kuh auf die Wiese. Der Weidegang wird dem Verbraucher bei der sternenfair-Milch aus Nordrhein-Westfalen garantiert. Ein Gewinn für Tier und Mensch durch die Förderung der Gesundheit - der (Tier-) Arzt muss nicht so häufig in Anspruch genommen werden."

Umweltprojekt

10 Hektar der landwirtschaftlichen Nutzfläche von Familie Horrichs liegen in der Gebietskulisse für Vertragsnaturschutz. Die betreffenden Flächen werden von April bis August nicht befahren, sodass Bodenbrüter nicht gestört werden. Hecken und Landschaftselemente sorgen am Feldrand für Nistgelegenheiten und Lebensraum für viele Pflanzen und Kleintiere.

Sonstiges

"Uns faszinieren die Zusammenhänge in der Natur. Die Vielfalt zu beobachten ist zu jeder Tages- und Nachtzeit interessant und gibt Ruhe, Kraft und Motivation." Da die Schwalben nicht mehr so zahlreich sind wie früher, liegen die hübschen Vögel der Familie Horrichs besonders am Herzen. Die Hofeinfahrten sind nicht asphaltiert, da sie so den Schwalben als ideale Orte dienen, um feuchten Lehm für den Nestbau zu sammeln. Zusätzlich werden Lehmpfützen angelegt und auf offene Viehställe mit ausreichend Einflugsluken geachtet. Für ihren Einsatz für die Rauch- und Mehlschwalben hat Familie Horrichs vom NABU Nordrhein-Westfalen sogar die Auszeichnung "Schwalbenfreundliches Haus" in Empfang nehmen dürfen.