19.09.2022

Aktuelles zum fairen Milchpreis

Sehr verehrte Kunden,

die extremen Entwicklungen am Energiemarkt und die begrenzte Verfügbarkeit von Betriebsmitteln wirken sich massiv auf die Milchmenge aus, welche an die Molkereien geliefert wird. Das reduzierte Rohmilchaufkommen hat eine gute Milchpreisentwicklung bewirkt. Der durchschnittliche Auszahlungspreis bewegt sich in Richtung 60 Cent, weswegen wir aktuell keinen extra fairen Milchpreiszuschlag den bei uns angeschlossenen Milchbauern auszahlen. Unser Milchpreis liegt trotzdem über dem durchschnittlichen Auszahlungspreis aller Molkereien.

Sollte sich die Kostensituation wieder normalisieren und der Milchpreis auf unter 50 Cent/kg fallen, werden wir natürlich unserm Versprechen wieder nachkommen und einen fairen Milchpreis an die uns angeschlossenen Landwirte auszahlen.

Uns ist es in der aktuellen Situation ein Anliegen, dass unsere Kunden und Kundinnen, welche uns wegen des fairen Milchpreises in der Vergangenheit unterstütz haben, keine zusätzliche finanzielle Belastung spüren. Würden wir auf den aktuell hohen Auszahlungsbetrag zusätzlich unseren fairen Milchpreiszuschlag auszahlen, würde sich dies automatisch auf die ohnehin schon gestiegenen Preise weiter auswirken. Unsere Landwirte können mit dem derzeitigen Auszahlungsbetrag gut wirtschaften verzichten auf einen zusätzlichen fairen Milchpreiszuschlag angewiesen.

Nichtsdestotrotz halten wir weiterhin unser Versprechen vollumfänglich ein und pflegen einen fairen Umgang gegenüber der Umwelt, den uns angeschlossenen Landwirten und ihnen als Verbraucher, sprich in der gesamten Wertschöpfungskette der Milcherzeugung.